Der Teufel steckt im Detail


Betterov ist ein Songwriter mit einer sehr eigenen und konsequenten Note. Großgeworden im Theater, nimmt er die Texte von dort mit, schreibt so seit 2015 seine Musik und tritt in den Clubs und Kneipen Berlins auf. Es sind Songs über das Leben auf dem Land.


Wie es ist, wenn alle wegziehen. Über Liebe, die stirbt, sobald man nüchtern wird. Und wie es ist, in der Generation zu leben, der alle Türen offenstehen, aber es vor lauter Angst nicht mal aus ihrem eigenen Zimmer schafft.



Jetzt hören

Der Teufel steckt im Detail






Die Welt rotiert immer schneller und schneller. Nichts hat scheinbar mehr Bestand. Ein nie enden wollender Kreislauf aus den immer gleichen Fehlern und den immer gleichen Regrets. Das gleiche Endlos-Loop aus Neubeginn und Scheitern. Heavy-Rotation der falschen Entscheidungen. Nichts gelernt. Was bleibt, ist nur der immer gleiche Gedanke: Vielleicht klappts ja diesmal. Mit seiner neuen Single liefert der Berliner Singer/ Songwriter und Schauspieler Betterov seinen ganz persönlichen Abgesang auf die großen Oberflächlichkeiten, all die falschen Versprechungen und die verlockenden Banalitäten unserer Zeit. Denn nur auf eines konnte man sich schon immer hundertprozentig verlassen: Auf das Verhängnis im Kleingedruckten. Denn der Teufel steckt im Detail!

Betterov hantiert gerne mit starken Metaphern und bildgewaltigen Lyrics, wie er auch auf seiner im März 2020 veröffentlichten Debüt-EP „Viertel vor Irgendwas“ demonstriert hat, mit der der 28-jährige Wahlberliner schon gleich seine Visitenkarte als eine der spannendsten neuen Stimmen innerhalb der deutschsprachigen Musikszene abgab: Die fehlende Wertschätzung für die Kunst und Kultur verhandelte Betterov auf seiner gleichnamigen Single in Form einer symbolischen Exkursion durch das bekannte Berliner Kulturkaufhaus „Dussmann“; die krassen Gegensätze aus glamouröser Showbiz-Scheinwelt und knallharter Realität verflossen auf dem Track „Bring mich nach Hause“ zu einem psychedelischen Late-Night-Roadmovie. Verpackt in einen erfrischend kantigen Uneasy-Listening-Mix aus Indierock, Post Punk, Alternative Pop und seinen tiefgründigen Texten liefert Betterov den Soundtrack zur Lebenswirklichkeit seiner Generation: Gentrifizierung, Leistungsdruck, Zukunftsangst. Vom Hinterfragen des Status quo, vom Barrikadenbauen und von der Verteidigung echter Werte.

Auf dem existenzialistisch-nachdenklichen „Der Teufel steckt im Detail“ wagt Betterov nun den Spagat zwischen Satan und Sarkasmus, zwischen Boulevard und Brecht, VIP-Overkill und Volksbühne. Ein Trauermarsch mit Ohrwurmpotenzial, Goth-Pop für die Massen. Ein Song über Vergänglichkeit und die ganze Existenz als Dinnerparty an ungemütlichen Stehtischen. Die bittere Wahrheit serviert mit kleinen Cocktailschirmchen. Mit auf der Gästeliste: Der Münchner Schauspieler und Deutsch-Rapper Anton Schneider alias Fatoni, der bereits mit der Antilopen Gang, Dirk von Lowtzow oder Deichkind gearbeitet hat und der auch „Der Teufel steckt im Detail“ mit seinen geschliffenen Rhymz veredelt. „Die Welt dreht sich immer schneller. Alles dauert nur noch Sekunden“, so Betterov über seine neue Single. „Bünde, die für ein Leben lang geknüpft wurden, halten mittlerweile nur noch Stunden. Und so stehen mittlerweile alle etwas gelangweilt auf der Hochzeit, denn auch für die hartgesottenen, verliert das fünfte Ja-Wort mit dem immer brav angesagten fünften lebenslangen Versprechen dann doch auch langsam an Glaubwürdigkeit.“




Jetzt hören

Viertel Vor Irgendwas



KONTAKTE

NEUBAU Music
Celina Spanier
management(at)betterov.de



Gastspielreisen
Ben Rodenberg
br(at)gastspielreisen.com