Platz am Fenster


Betterov ist ein Songwriter mit einer sehr eigenen und konsequenten Note. Großgeworden im Theater, nimmt er die Texte von dort mit, schreibt so seit 2015 seine Musik und tritt in den Clubs und Kneipen Berlins auf. Es sind Songs über das Leben auf dem Land.


Wie es ist, wenn alle wegziehen. Über Liebe, die stirbt, sobald man nüchtern wird. Und wie es ist, in der Generation zu leben, der alle Türen offenstehen, aber es vor lauter Angst nicht mal aus ihrem eigenen Zimmer schafft.



Jetzt hören

Platz am Fenster






"Platz am Fenster" - Ein Song darüber, wie sehr Freundschaften retten können. Wie unfair das Leben die Weichen stellt. Darüber, dass wir eben nicht alle dieselben Chancen haben und von derselben Startlinie aus ins Leben starten. Sondern manche Menschen auch von weiter hinten beginnen müssen.

Konkret geht es um die Geschichte zweier Freunde die gemeinsam aufgewachsen sind. Zusammen verbringen sie eine unbeschwerte Kindheit. Wettrennen auf den Straßen. Klingelstreiche bei den Nachbarn. Doch bei einem der beiden ziehen dunklere Wolken auf: Es ist schwer Zuhause. Die Eltern sind gefangen in harter, zermürbender Arbeit. Der Ton ist rau.
Doch aus dieser Freundschaft schöpft er Kraft. Für ihn sind es Minuten der Unbeschwertheit, bevor er wieder in ein Zuhause muss, in dem die Stimmung schwer wie Blei liegt. Für den einen ist es ein kurzer Besuch, an diesem Ort, an dem ihm immer so mulmig ist. Für den anderen bedeutet es „Zuhause“.

Jahre später trennen sich die beiden. Sein Freund zieht weg. Die Schule ist fertig. Das Leben geht weiter. Der andere bleibt zurück. Doch auch durch die Entfernung sind die beiden nicht zu trennen. Auch noch nach Jahren und langer Trennung gibt es für die beiden ein Wiedersehen und ein Aufleben der alten, unbeschwerten Zeit.

Wie auch bereits bei seinen bisherigen Songs, hat sich der gebürtige Eisenacher und Wahlberliner Betterov für diesen Song mit Produzent Tim Tautorat (Faber, AnnenMayKantereit, Provinz) zusammengetan und zeigt mit dieser zweiten Single nach seiner Debüt EP, dass treibende Gitarren und sehnsüchtig-versöhnliche Textpassagen nach wie vor einen Platz haben am alternativen Pop-Kultur Himmel.




Jetzt hören

Alles leuchtet ein






„Alles leuchtet ein“ ist die Momentaufnahme einer Nacht. Eine Party. Ein Ort, wo sich alle für wenige Stunden verändern. Verändern wollen. Wer vorher nicht gesprochen hat, aus dem bricht nun alles heraus. Wer vorher noch unsicher und zögernd war, steht plötzlich tanzend auf einem Dach. Das, wonach man immer gesucht hat - Es ist endlich da. Für eine verschwommene Phase ist man genau so, wie man gerne wäre. Mutig, clever, unbeschwert, sorglos. Und ab diesem Zeitpunkt beginnt die Zeit zu rasen. Denn so schnell alles gekommen ist, genauso schnell ist es auch wieder verschwunden. Und am nächsten Tag wird abgerechnet. Denn genauso gut, wie es einem auf der Party ging, genauso schlecht geht es einem am nächsten Tag. So sehr man in der Nacht gewonnen hat, umso mehr verliert man den Tag. Da draußen geht die Sonne auf. Die Realität macht schon wieder penetrant das Licht an. Früher hätte das gestört, doch jetzt endlich nicht mehr. Gerade ist alles sehr unter Kontrolle. Gerade leuchtet alles ein.




Jetzt hören

Viertel Vor Irgendwas



KONTAKTE

NEUBAU Music
Celina Spanier
management(at)betterov.de



Gastspielreisen
Ben Rodenberg
br(at)gastspielreisen.com